Gartenhaus
Gartenhaus

Gartenhäuser sind jetzt im Winter ein gutes Thema. Denn jetzt hat man Zeit, sich in Ruhe darüber Gedanken zu machen, was für ein Gartenhaus oder auch Gerätehaus für einen in Frage kommt. Es gibt heute ganz verschiedene Materialien, aus denen Gartenhäuser gebaut werden. Metall, Kunststoff, Holz und Stein dürften die wichtigsten sein. Nach meiner Erfahrung spielt Holz aber nach wie vor die größte Rolle. Holz ist einfach ein sehr flexibler, stabiler und nicht zu teurer Werkstoff. Es gibt zwar gewisse Schwierigkeiten bei der Dauerhaftigkeit, aber mit konstruktivem Holzschutz, einer guten Holzwahl und etwas Pflege kann man viele Jahre Freude an einem Gartenhaus aus Holz haben.
Als erstes sollte man sich überlegen, wofür man das Häuschen nutzen möchte. Soll es ein richtiges Gartenhaus sein oder soll es doch eher als Gerätehaus genutzt werden? In vielen Fällen dreht es sich wahrscheinlich hauptsächlich um die Unterbringung von Gartengeräten und Werkzeug. Manchmal sollen auch Fahrräder und etwas Holz dort Platz finden. Als Schlafmöglichkeit werden Gartenhäuser wohl nur auf Wochenendgrundstücken oder Schrebergärten verwendet. Wie dem auch sei: Wenn man weiß, wofür man es nutzen will, ist es leichter, ein passendes Haus zu finden.

In verschiedenen Baumärkten gibt es immer wieder sehr günstige Angebote für den Heimwerker. Bei solchen Angeboten sollte man sich allerdings über die Qualität keine Illusionen machen. Ich habe einmal so ein Gartenhaus aufgebaut und hatte keine große Freude daran (siehe Foto). Das Haus stand zwar nachher und sah auch ganz adrett aus, aber besonders belasten würde ich es nicht. Auch hier muss man wissen, was der eigene Anspruch ist. Längerfristig empfiehlt es sich aber, ein paar 100€ mehr zu investieren und dann ein gutes Haus zu haben, das man auch individuell etwas anpassen kann.

Wichtige Qualitätskriterien

  • Wandstärke
  • Dachüberstände (konstruktiver Holzschutz)
  • möglichst kein Hirnholz das nass wird (konstruktiver Holzschutz)
  • möglichst kein Holz auf dem lange Wasser stehen kann oder das häufiger Feuchtigkeit ausgesetzt ist
  • Menge der Dachpfetten (Statik)
  • Genauigkeit der Verarbeitung

Unterschied Gartenhaus und Gerätehaus

Wie oben schon erwähnt, ist ein Gerätehaus eben ausschließlich für die Aufbewahrung von Gerätschaften da. Deswegen ist hier je nach Nutzung die Statik ein wichtiger Faktor. Dämmung, Fenster oder ein Holzofen spielen hier kaum eine Rolle. Bei Gartenhäusern dagegen, die auch mal zum Schlafen oder Aufenthalt genutzt werden, spielen diese Faktoren durchaus eine Rolle.

Das Fundament nicht vergessen

Bei all den schönen Gartenhäusern, die es zu kaufen gibt, kann man leicht vergessen, an das Fundament zu denken. Aber das Fundament sollte man nicht vernachlässigen. Besonders bei größeren Gartenhäusern sollte keinesfalls auf ein frostfreies Fundament verzichtet werden. Frostfrei bedeutet, dass das Fundament mindestens 80cm in den Boden hineinreicht. Wenn man nicht frostfrei baut, besteht die Gefahr der Frostbewegung. Das kann dann so aussehen, dass plötzlich die Türe nicht mehr aufgeht oder das Haus sich in einer sonstigen ungünstigen Weise verschiebt. Die genaue Fundamentgestaltung für ein Gartenhaus werde ich in einem seperaten Artikel besprechen. Doch sollte man sich überlegen, ob man hier nicht einen Profi heranlässt. Denn der hat das passende Werkzeug und hoffentlich auch Wissen, um so ein Fundament sicher zu bauen.

Auf was man sonst noch beim Kauf eines Gartenhäuschens achten sollte

  • Ist die Dachabdeckung im Paket enthalten oder muss sie noch zusätzlich gekauft werden?
  • Sind alle Schrauben und Nägel im Paket enthalten?
  • Man benötigt ein Holzschutzmittel zum Erstanstrich
  • Man benötigt bei Wunsch auch die richtige Farbe
  • Ist ein Schloss dabei?
  • Sind die Fensterscheiben auch mit dabei?

Viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Gartenhaus. Und wer tatkräftige Unterstützung braucht, kann sich gerne an mich wenden 😉 )

Gartenhaus und Gerätehaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.